Computer : Dienste aus OSX-Menüs entfernen

Manche Funktionen braucht man einfach nicht mehr. dpa-infocom
Manche Funktionen braucht man einfach nicht mehr. dpa-infocom

Im Finder von Mac OSX befinden sich «Dienste». Das sind Funktionen, die sich mit der ausgewählten Datei anwenden lassen, in der Regel mit installierten Programmen. Werden sie nicht mehr gebraucht, kann man sie deaktivieren.

shz.de von
18. Oktober 2013, 09:16 Uhr

Wer mit der rechten Maustaste auf ein Element im Finder von Mac OSX klickt, bekommt ein Untermenü «Dienste» zu sehen. Sofern sich im Dienste-Menü (mittlerweile) unerwünschte Einträge befinden, lassen sie sich diese entfernen.

Dazu den genauen Namen des Dienstes merken, der im Kontextmenü des Finders erscheint. Anschließend die Systemeinstellungen öffnen, zum Beispiel über das Apfel-Menü. Hier zum Bereich «Tastatur» wechseln und den Tab «Tastaturkurzbefehle» ansteuern. Auf der linken Seite den Eintrag «Dienste» markieren. Rechts erscheinen nun alle Dienste, die derzeit aktiviert sind. Hier nach dem passenden Menüeintrag suchen und links den entsprechenden Haken entfernen. Die Änderung wird im Finder sofort sichtbar. Über die Systemeinstellungen lassen sich bei Bedarf auch mehrere Dienste-Einträge auf einmal entfernen.

Mehr Computertipps im Internet

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen