zur Navigation springen

Pfeifen auf das Reinheitsgebot : Die Grenzen des Biergeschmacks

vom

Hopfen, Malz, Hefe und Wasser: Das Reinheitsgebot ist das älteste Lebensmittelgesetz der Welt. Heute wird es 498 Jahre alt. Zum Tag des Bieres haben wir Ihnen einige der originellsten Brau-Kreationen, die sich dem widersetzen, einmal vorgesetzt.

shz.de von
erstellt am 23.Apr.2014 | 14:24 Uhr

1. Schokoladiger Biergenuss

„Seltene Biere“ erfreuen sich großer Nachfrage.
„Seltene Biere“ erfreuen sich großer Nachfrage. Foto: Imago

Zartbitterschokolade und herbes Bier sind ja geschmacklich gar nicht so weit voneinander entfernt und ergänzen sich auch ganz gut. Da haben sich  Bierbrauer gedacht: Wir packen das in einen Topf und definieren „Trinkschokolade“ einmal neu. Inzwischen haben diverse Brauereien Schokoladenbier im Angebot.

2. Seetang in der Buddel

 

Kelpie: Ein Bier mit Seegras als Grundlage.
Kelpie: Ein Bier mit Seegras als Grundlage. Foto: Williams Brothers Brewing Company

Wenn die Briten ihre Grenzen überschreiten, stehen sie meist im Wasser. Das sieht man auch an ihrem Bier: Seetang, Algen und auch fangfrische Austern kommen in den Braukessel. Wir meinen: Fast schon Bierquälerei.

3. Das stärkste Bier der Welt

Bier - stärker als Schnaps.
Bier - stärker als Schnaps. Foto: Brewmeister

Wer braut das stärkste Bier der Welt? Um das Label des „Stärksten“ gibt es einen weltweiten Wettkampf. Momentan haben die Schotten die Nase vorn. Das etwa 60 Euro teure „Snake Venum“ („Schlangengift“) ist eine Flüssigkeit mit 67.5% vol. - wenn es einmal schnell gehen muss...

4. Chili-Würze unterm Kronkorken

Exotische Biere gibt es auch mit Chili-Geschmack.
Exotische Biere gibt es auch mit Chili-Geschmack. Foto: Imago

Die boomenden Mikrobrauereien ertüfteln sich erstaunliche Brauergebnisse. Eines davon ist das Chili-Bier aus den USA - mit einer feurigen Schote in der Buddel.

5. Gegen die Unverträglichkeit

Ingwer-Bier ist in Deutschland schwer zu finden.
Ingwer-Bier ist in Deutschland schwer zu finden. Foto: Imago

Für Menschen mit Gluten-Intoleranz ist das deutsche (bayerische) Reinheitsgebot kein Heilsbringer. Ingwerbier ist eine Lösung.

6. Hafer nicht nur für die Pferde

Velvet Merkin - ein Haferbier.
Haferbier aus den USA. Foto: Firestone Walker Brewing Company

In Deutschland verschrien: das Haferbier. In den USA kommt es durch Reifung in Bourbon-Fässern ein positives Image. Zum Haferbier ein Zitat aus dem Jahr 1687: „Das Bier, so aus Gersten- und Haber-Malz gebrauen wird, verstopft weniger/ macht auch nicht soviel Winde / nähret aber weniger. Das rechte, gute braune Gerstenbier nähret den Menschen wol /und machet ihn fett.“– Georgica curiosa, Nürnberg. (Zitat aus Wikipedia)

7. Für die Hunde

 

Kwispelbier - ein Hundebier aus Norwegen. Das Vierbeiner-Gebräu lockt mit Steak-Geschmack.

8. Speckiger Trunk aus Kanada

Voodoo Bacon Maple Ale der Firma Rogue.
Voodoo Bacon Maple Ale der Firma Rogue. Foto: Screenshot Rogue.com
 

Kanadisches Bier in pinker Flasche mit Schinken-Note und obligatorischem Ahornsirup - für echte Menschen.

9. Klebriger Pudding

 

Es gibt Paprikabier, Kürbisbier, und Tomatenbier - aber darf ein Brauerzeugnis aus süß und klebrig sein? Ja? Wie wäre es dann mit einem „Sticky Toffee Pudding Ale“ zum Nachtisch? Wir meinen: Bauchschmerzen, vielleicht auch Kopfschmerzen. Wer auf den süßen Geschmack gekommen ist: die nächste Stufe der Bier-Evolution ist mit dem Crème-Brûlée-Bier bereits erreicht.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen