zur Navigation springen

Bachelorette, Big Brother, DSDS : Die elf nervigsten TV-Sendungen Deutschlands

vom
Aus der Onlineredaktion

Die Bachelorette hat sich einen Lover ausgesucht, Ronald Schill sitzt im Container und Dieter Bohlen sucht immer neue Superstars. Und es gibt noch mehr.

Die Bachelorette

Die Bachelorette Anna Christiana Hofbauer. Foto: dpa
Die Bachelorette Anna Christiana Hofbauer. Foto: dpa Foto: Imago

Anna Christiana Hofbauer hat endlich ihre letzte Rose vergeben. Tränen sind Pflicht - ob nun ein Mann aus einem Harem die eine erwählt oder eine Frau sich einen willigen Mann sucht. „Ich will doch niemandem weh tun“, heulte Anna Christiana Hofbauer im Finale. Das hat nicht funktioniert. Mit künstlichen Emotionen und bedenklichen Rollenklischees („Ich fühle mich bei ihm als zarte, weiche Frau.“)  bereitet „Die Bachelorette“ dem Zuschauer fast noch mehr Schmerzen als „Der Bachelor“.

Das Dschungelcamp

Die Dschungelcamp-Moderatoren Daniel Hartwich und Sonja Zietlow.
Die Dschungelcamp-Moderatoren Daniel Hartwich und Sonja Zietlow. Foto: Oliver Berg/dpa

Wer hätte zu Beginn der Sendung „Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!“ gedacht, dass RTL jedes Jahr aufs Neue genug D-Promis findet, die bereit sind, sich im australischen Dschungel zur Schau zu stellen? Seit 2004 beliefern jedoch Formate wie „Der Bachelor“, „Deutschland sucht den Superstar“ und Co. die Reality-Sendung regelmäßig mit neuen Kandidaten.

Promi Big Brother

Vom Dschungelcamp direkt in den Big-Brother-Container: Michael Wendler. Foto: Imago
Vom Dschungelcamp direkt in den Big-Brother-Container: Michael Wendler. Foto: Imago

Leute, die mal prominent waren oder es gerne wären, werden zusammengepfercht - das Konzept funktioniert. „Promi Big Brother“ ist das Dschungelcamp ohne Dschungel. In diesem Jahr sitzen unter anderem der „Bachelor“ Paul Janke und Sänger Hubert Kah im Container - und der frühere Hamburger Finanzsenator Ronald Schill. Auch Michael Wendler probiert es bei Promi Big Brother, nachdem er das diesjährige Dschungelcamp freiwillig verließ. Die erste deutsche Staffel Promi Big Brother gewann im Jahr 2013 übrigens Jenny Elvers Elbertzhagen, David Hasselhoff verließ die Show freiwillig.

Deutschland sucht den Superstar

Aneta Sablik gewann die elfte Staffel von DSDS.
Aneta Sablik gewann die elfte Staffel von DSDS. Foto: dpa
 

Wer waren eigentlich noch mal Elli Erl und Tobias Regner? Dank Wikipedia ist die Antwort schnell gefunden - Gewinner der RTL Casting-Show „Deutschland sucht den Superstar“. Zuletzt gewann Aneta Sablik die elfte Staffel. Kennen Sie nicht? Kein Wunder. Am Ende blieben sie und andere Sieger nur Eintagsfliegen. Bis auf heiße Anwärter auf einen Platz im Dschungelcamp hat Deutschland in elf Staffeln seinen „Superstar“ nicht gefunden.

Germany's Next Top Model

Die GNTM-Jury: Heidi Klum (Mitte), Thomas Hayo (links) und Wolfgang Joop.
Die GNTM-Jury: Heidi Klum (Mitte), Thomas Hayo (links) und Wolfgang Joop.

Model-Mama Heidi Klum begiebt sich immer wieder auf die Suche nach „Germany's Next Topmodel“. Schon zum neunten Mal wurde in diesem Jahr jungen Mädchen und Frauen ein vollkommen verzerrtes und ungesundes „Schönheitsideal“ verkauft. Unterstützt wurde Heidi Klum dabei dieses Jahr auch von Wolfgang Joop, gewonnen hat übrigens die 17-jährige Stefanie Giesinger aus Kaiserslautern. In Verbindung mit der künstlich und amerikanisiert wirkenden Stimme „unserer“ Heidi, herrscht bei dieser Sendung hohes Genervtheits-Potential.
 

Ab ins Beet!

Detlef Steves und  Claus Scholz (Mitte) sind schwer zu ertragen. Foto: VOX/Tokee Bros.
Detlef Steves und Claus Scholz (Mitte) sind schwer zu ertragen. Foto: VOX/Tokee Bros. Foto: VOX/Tokee Bros.

Seit 2005 statten die VOX-Hobby-Gärtner von „Ab ins Beet! Die Garten-Soap“ deutschen Wohnzimmern einen regelmäßigen Besuch ab. Würde es bei hilfreichen Tipps bleiben, wäre dies kein Problem. Doch Choleriker Detlef Steves und Langzeitstudent und selbst ernannter Eventmanager Claus Scholz (Mitte) kann man mit ihrem „Dauergesabbel“ kaum ertragen.

Die ultimative Chartshow

Auch ziemlich nervig: Oliver Geissen. Foto: Imago
Auch ziemlich nervig: Oliver Geissen. Foto: Imago

Man sollte glauben, dass „Die ultimative Chartshow“ in ihrer zehnjährigen Laufzeit sämtliche Musikgenres abgedeckt hätte. Doch Moderator Oliver Geissen denkt noch längst nicht an Ruhestand, und so kramt RTL wahrscheinlich auch noch weitere zehn Jahre lang die abstrusesten Themen wie „Die erfolgreichsten Familien in den Charts“ und „Die erfolgreichsten Pop-Pianohits aller Zeiten“ heraus.

Sturm der Liebe

Szenenfoto aus Sturm der Liebe.
Szenenfoto aus Sturm der Liebe.

Die ARD-Sendung „Sturm der Liebe“ verläuft nach einem ganz simplen Telenova-Schema. Zwei Menschen finden über viele problematische Umwege zueinander. Alternativ könnte man die Dramatik als Zuschauer auch überspringen und lediglich die erste und letzte Folge einer Staffel schauen. Hält man sich an das Schema, bräuchte man eigentlich gar keine Folgen gucken, denn es passiert eh immer wieder das Gleiche - seit neun Staffeln.

Die Geissens

dpa
Reich und verrückt: Robert und Carmen Geiss.
 

Er muss pünktlich essen und liebt alles Motorisierte, sie muss sofort zum Friseur, wenn ihre Haare nass werden, und bezeichnet „Shoppen“ als ihr Hobby. Millionärsehepaar Robert und Carmen Geiss lieben ihr Jetset-Leben und reiben es Deutschland in ihrer Reality-Sendung „Die Geissens - eine schrecklich glamouröse Familie“ permanent unter die Nase. Wann endlich hört man es nicht mehr „Rooobeeert“ aus dem Fernseher schallen? Ab dem 29, September läuft die achte Staffel auf RTL II.

Bauer sucht Frau

„Bauer sucht Frau“.
„Bauer sucht Frau“. Foto: RTL

Skurrile Typen hat nicht nur der Eurovision Song Contest zu bieten. Auch „Bauer sucht Frau“ präsentiert immer wieder interessante Exemplare. Jedes Jahr aufs Neue geht RTL seinem Helfersyndrom nach und sucht eine passende Partnerin für Hofwirte. Da in Deutschland reichlich Single-Bauern leben, wird diese Versuchsreihe wohl noch lange anhalten.

Wok-WM

Stefan Raab im Wok.
Stefan Raab im Wok.

Gähnend langweilig ist mittlerweile auch Stefan Raabs „Wok-WM“, die seit 2003 auf ProSieben ausgestrahlt wird. Die gleichen Bilder jedes Jahr - Prominente, die sich auf einem Wok eine Rennrodel- und Bobbahn hinunterstürzen. Als Dauerwerbesendung deklariert, bieten noch nicht mal die Werbepausen Entspannung. Ständig hervorgehobene Produktnamen und -symbole, gepaart mit Sonya Kraus' anstrengender Stimme verleiten zum Abschalten.

 

zur Startseite

von
erstellt am 28.Aug.2014 | 12:56 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen