Vorgeschichte der Mittelerde-Saga : „Der Herr der Ringe“: TV-Serie soll fünf Staffeln umfassen

Ist Gandalf wieder dabei? Darsteller Ian McKellan hat sein Interesse an der Rolle bekundet.
Ist Gandalf wieder dabei? Darsteller Ian McKellan hat sein Interesse an der Rolle bekundet.

Nach den erfolgreichen Kinofilmen soll die Marke in naher Zukunft für Serienfans umgesetzt werden.

shz.de von
04. Juni 2018, 11:37 Uhr

Nach und nach sickern neue Details zur geplanten Amazon-Produktion zur Mittelerde-Saga „Der Herr der Ringe“ als TV-Serie durch. Das US-Unternehmen hatte sich vergangenes Jahr die weltweiten Fernsehrechte für die Fantasy-Saga des britischen Schriftstellers J. R. R. Tolkien gesichert - und damit Netflix und HBO ausgestochen. 250 Millionen US-Dollar soll der Deal gekostet haben, heißt es. Amazon will die Serie zunächst in fünf Staffeln produzieren, gab das Unternehmen bekannt.

Die Fernsehreihe werde „neue Handlungsstränge“ entwickeln, die zeitlich vor „Der Herr der Ringe: Die Gefährten“ spielen sollen, heißt es von Amazon. Die erste Staffel soll sich der Vorgeschichte des Charakters Aragorn widmen, wollen gut unterrichtete Quellen verraten haben. Über einen Drehstart ist zunächst nichts bekannt, könnte ersten Meldungen zufolge bis 2020 erfolgen.

Rückkehr als Gandalf? Ian McKellan bereit

Bei der Entstehung arbeitet Amazon unter anderem mit dem Tolkien Estate and Trust und der zum Studio Warner Bros. gehörenden Filmproduktionsgesellschaft New Line Cinema zusammen.

 

Tolkiens Werke gehören zu den erfolgreichsten der Literaturgeschichte. Die Trilogie „Der Herr der Ringe“ erschien 1954/1955 (auf Deutsch 1969/70). Die dreiteilige Verfilmung unter der Regie des Neuseeländers Peter Jackson („Die Gefährten“, 2001; „Die zwei Türme“, 2002; „Die Rückkehr des Königs“, 2003) gewann 17 Oscars, allein elf Auszeichnungen gingen an „Die Rückkehr des Königs“. Der Film ist damit zusammen mit „Ben Hur“ und „Titanic“ der meistprämierte der Oscar-Geschichte.

Die Film-Trilogie mit Stars wie Elijah Wood, Viggo Mortensen, Orlando Bloom und Ian McKellan spielte weltweit annähernd 3 Milliarden US-Dollar ein. Letzterer hat bereits öffentlich verkündet, sehr gerne an der TV-Serie mitwirken zu wollen - er sei aber noch nicht gefragt worden, sagte er einem Radiosender.

(mit dpa)

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen