Internationaler Fetisch-Tag : Der Fetisch des Jahres – shz.de stimmt ab

Leder, Plüschtiere oder lieber Augäpfel – welches Fetisch darf es sein?
Foto:

Leder, Plüschtiere oder lieber Augäpfel – welcher Fetisch darf es sein?

Am Freitag, 19. Januar, feiert die Fetischszene die Offenheit gegenüber ungewöhnlichen sexuellen Vorlieben.

von
19. Januar 2018, 14:56 Uhr

Flensburg | Ein Fetisch ist ein Ding, Ort, Wort oder sonstig Seiendes, das bei einer Person sexuelle Lust auslöst. Große Zuneigung dürften alle Fetischisten deshalb dem Freitag, 19. Januar, entgegenbringen: Der internationale Fetischtag feiert weltweit das Ausleben ungewöhnlicher erotischer Vorlieben.

Der Internationale Tag des Fetisch findet jedes Jahr am dritten Freitag im Januar statt. Der Tag wurde 2008 in Großbritannien ins Leben gerufen und 2009 erstmals zelebriert. Der Tag soll Mitglieder der Fetischszene ermutigen, offener mit ihren sexuellen Vorlieben umzugehen.

Bondage, also Fesselspiele, oder Podophilie, der sexuelle Fokus auf die Füße einer Person, sind die wohl bekanntesten unter den Fetischen. Wie ausgefallen es werden kann, können Sie bei der Abstimmung von shz.de herausfinden. Entscheiden Sie mit, welches der sympathischste, interessanteste oder vielleicht sogar austestenswerteste Fetisch des Jahres ist.

Was ist Ihr Lieblings-Fetisch?

zum Ergebnis
 

Der Vollständigkeit halber sei erwähnt, dass es noch eine zweite Definition des Wortes Fetisch gibt: Ein Fetisch kann auch ein Gegenstand sein, dem Menschen magische Fähigkeiten zuschreiben oder durch den sie eine Gottheit verehren.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen