Seltener Fund in Bayern : Das traurige Ende zweier Eisvögel

Ein Eisvogel im Eisblock. Vermutlich haben die Tiere nach dem Tauchen das Loch im Eis nicht wiedergefunden.

Ein Eisvogel im Eisblock. Vermutlich haben die Tiere nach dem Tauchen das Loch im Eis nicht wiedergefunden.

Eisvögel tauchen zum Fischen gern durch Löcher im Eis. Die zwei streng geschützten Tiere sind ertrunken und eingefroren.

shz.de von
01. Februar 2017, 08:38 Uhr

Seltener Fund: In einem Teich bei Weisendorf (Bayern) sind zwei Eisvögel ertrunken und eingefroren. Der örtliche Pfarrer hatte die eingeschlossenen Tiere entdeckt. Eisvögel tauchen zum Fischen gern durch Löcher im Eis. Aber normalerweise kommen sie aus diesen Löchern auch wieder heraus. Die beiden erfrorenen Tiere hatten wohl kein Glück – sie fanden den Ausstieg nicht mehr.

Die streng geschützten Vögel sollen jetzt als Ausstellungsstücke für das Walderlebniszentrum Tennelohe präpariert werden.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen