zur Navigation springen

Bei Jakarta : Dach abgesprengt: 47 Tote in indonesischer Feuerwerksfabrik

vom

Immer wieder gibt es wegen unzureichender Sicherheitsvorkehrungen schlimme Unfälle bei der Herstellung von Feuerwerk. Nun trifft es Indonesien.

shz.de von
erstellt am 26.Okt.2017 | 13:35 Uhr

Tangerang | Bei einer schweren Explosion in einer Feuerwerksfabrik in Indonesien sind fast 50 Menschen getötet worden. „Bislang sind 47 Leichen gefunden worden“, sagte der Polizeichef der Hauptstadt Jakarta, Idham Aziz, am Donnerstag. Weitere 46 Menschen seien verletzt worden.

Die Explosion ereignete sich im Ort Tangerang, an der südwestlichen Stadtgrenze von Jakarta. Das Dach der Fabrik wurde abgesprengt, wie die Polizei mitteilte. Der Vorfall habe einen Brand ausgelöst. Handyvideos von Anwohnern zeigen Flammen, die aus dem Gebäude schlagen, und Menschen, die „Oh Gott! Oh Gott“ schreien.

Die Körper der Toten seien bis zur Unkenntlichkeit verkohlt, hieß es in der Polizeimitteilung. Alle Opfer seien Mitarbeiter der Fabrik, wie ein Feuerwehrsprecher einem lokalen Fernsehsender sagte.

Die Fertigung von Feuerwerkskörpern in dem Gebäude habe erst vor sechs Wochen begonnen, sagte der kommunale Verwaltungschef. Was die Explosion ausgelöst hat, war zunächst unklar.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert