zur Navigation springen

Computer : Computer bei Gewitter schützen

vom

Im Sommer gibt es häufiger mal ein Gewitter. Blitzschlag kann für sensible Elektrogeräte gefährlich sein. Deshalb sollte sich niemand blind auf einen möglicherweise vorhandenen Überspannungsschutz verlassen.

shz.de von
erstellt am 16.Aug.2013 | 15:29 Uhr

Gewitter können eine Gefahr für Elektrogeräte sein, selbst wenn der Blitz in der Nachbarschaft einschlägt. «Induktion» nennt der Fachmann solche Störungen im Stromnetz.

Wem seine Daten und Technik wichtig ist, für den gibt es eine einfache Regel: Bei Gewitter immer den Stecker ziehen. Es genügt nicht, einfach nur den Schalter einer Verlängerungsleiste auszuschalten. Beim Abstecken nicht nur an das Notebook oder den Computer denken. Denn was nützt das Gerät ohne funktionierendes Internet? Bei Unwettern sollte man daher möglichst auch den Router und etwaige Modems physikalisch vom Stromnetz trennen.

Mehr Computertipps im Internet

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen