Computer : Chrome prüft die Rechtschreibung

So lassen sich bei der Rechtschreibprüfung die Vorschläge der Google-Suchmaschine nutzen. dpa-infocom
So lassen sich bei der Rechtschreibprüfung die Vorschläge der Google-Suchmaschine nutzen. dpa-infocom

Schon seit einiger Zeit hat Googles Internet-Browser Chrome serienmäßig eine Rechtschreibprüfung eingebaut. Das ist eine durchaus nützliche Funktion.

shz.de von
04. Oktober 2013, 09:16 Uhr

Die Rechtschreibung von Google Chrome ist recht hilfreich. Damit lässt sich beispielsweise beim Ausfüllen eines Kontaktformulars überprüfen, ob alles richtig geschrieben ist. Auf Wunsch lassen sich auch Vorschläge der Google-Suchmaschine in die Rechtschreibkorrektur einbeziehen.

Dazu öffnen User eine Webseite mit einem Textfeld, für das die Rechtschreibprüfung eingeschaltet ist. Danach mit der rechten Maustaste in das Textfeld klicken und auf das Untermenü «Optionen für Rechtschreibprüfung» zeigen. Schließlich einen Haken vor der Option «Vorschläge von Google» setzen.

Mehr Computertipps im Internet

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen