Dritte Welle in der Pandemie : Bundesweit knapp 5000 Covid-19-Fälle auf Intensivstationen

Avatar_shz von 20. April 2021, 14:25 Uhr

shz+ Logo
Nur ein Drittel der Intensivstationen bundesweit kann derzeit noch „einfach so“ Patienten aufnehmen, warnt der wissenschaftliche Leiter des Intensivregisters, Christian Karagiannidis. (Bild aus Berlin)
Nur ein Drittel der Intensivstationen bundesweit kann derzeit noch „einfach so“ Patienten aufnehmen, warnt der wissenschaftliche Leiter des Intensivregisters, Christian Karagiannidis. (Bild aus Berlin)

Die Auslastung von Intensivstationen in der Coronakrise ist so hoch wie zuletzt Mitte Januar. In Köln kommt die Mehrheit der Patienten derzeit aus der Gruppe der Berufstätigen.

Berlin | Die Zahl der Schwerkranken mit Covid-19 auf deutschen Intensivstationen nähert sich der Marke von 5000. den Kliniken bundesweit werden nun 4966 solche Fälle behandelt, das sind 34 mehr als am Vortag, wie aus dem Tagesreport des Robert Koch-Instituts (RKI) mit Daten des Divi-Intensivregisters vom Dienstag hervorgeht. So hoch war die Auslastung zulet...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert