Touristenattraktion in Dänemark : Berühmter Leuchtturm: Rubjerg Knude Fyr soll umziehen

schoppmeier_jule-.jpg von 22. November 2018, 17:13 Uhr

Der Leuchtturm soll weiter ins Land hinein versetzt werden, um nicht vom Meer verschlungen zu werden.

Hjørring | Der 23 Meter hohe dänische Leuchtturm und Touristenmagnet „Rubjerg Knude Fyr“ („fyr“, dän. : Feuer) soll umziehen. Er steht an der Nordseeküste nördlich von Aalborg auf der Wanderdüne Rubjerg Knude, gefährlich nah an der Steilküste und droht, in die Nordsee zu stürzen. Schon seit ein paar Jahren wird diskutiert, ob der Turm gerettet oder der Natur über...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen