Plan der dänischen Regierung : Bargeld spielt in Dänemark bald keine Rolle mehr

Der dänischen Krone droht die Aufwertung.
Ist dänisches Bargeld bald Geschichte?

Ab 2016 müssen Geschäfte in unserem Nachbarland kein Bargeld mehr annehmen. Die Regierung reagiert auf einen Trend.

shz.de von
12. Mai 2015, 16:23 Uhr

Während in Deutschland die meisten Bürger im Alltag noch mit Bargeld zahlen, verabschieden sich immer mehr Dänen von Münzen und Scheinen. Diese Entwicklung will die dänische Regierung unterstützen. Einzelhändler, Tankstellen und Restaurants sollen ab 2016 kein Bargeld mehr annehmen müssen.

Laut Paragraf 128 des EU-Vertrags gelten die ausgegebenen Banknoten von der Europäischen Zentralbank und den nationalen Zentralbanken als einzig gesetzliches Zahlungsmittel. Dennoch wollen die Regierungen vieler EU-Staaten das Bargeld verdrängen.

Der Grund für den Vorstoß der Regierung: Bargeld ist teuer. Nicht nur in der Herstellung. Die Sicherung der eingenommenen Scheine und Münzen kostet beispielsweise Angestellte einer Tankstelle am Ende des Arbeitstags Zeit. Und damit Geld. Die kleineren Geschäfte sollen mit dem Plan durch niedrigere Kosten effizienter werden. Der Plan ist Teil eines größeren Pakets zur Ankurbelung der Wirtschaft. Dass die Vorlage problemlos vom Parlament abgesegnet wird, gilt als ausgemacht. Das schreibt die Schweizer „Handelszeitung“.

Ganz bargeldfrei soll Dänemark aber nicht werden: Supermärkte, Poststellen und Apotheken sollen weiterhin verpflichtet werden, Krone und Öre anzunehmen.

Das veränderte Zahlungsverhalten lässt sich anhand von Zahlen belegen. Bereits vor fünf Jahren zahlten knapp zwei Drittel aller Dänen mit Karte. Der Anteil steigt von Jahr zu Jahr, schreibt RP-Online.

Demnach stehen die Dänen außerdem immer mehr auf das Bezahlen per Smartphone: 1,5 Millionen Bürger - mehr als ein Viertel der Gesamtbevölkerung - sollen bereits mit einer App namens „Mobile Pay“ in Supermärkten zahlen. Das Smartphone muss dazu an der Kasse lediglich vor ein Lesegerät gehalten werden. Von solchen Zahlmethoden wissen viele Deutsche erst gar nicht.

Ein weiteres Indiz dafür, dass Bargeld bei unseren Nachbarn in Zukunft immer weiter an Bedeutung verliert: Die dänische Notenbank hat dem Bericht zufolge angekündigt, ab 2017 keine neuen Banknoten mehr drucken zu wollen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen