zur Navigation springen

„Running Wild with Bear Grylls“ : Barack Obama tritt im US-„Dschungelcamp“ auf

vom

Angela Merkel im Dschungelcamp? Unvorstellbar! US-Präsident Obama freut sich auf sein Abenteuer.

shz.de von
erstellt am 01.Sep.2015 | 09:56 Uhr

Washington | US-Präsident Barack Obama wird Gast in der US-Serie „Running Wild with Bear Grylls“. Das bestätigte der Fernsehsender NBC „The Wrap“ am Montag. Bear Grylls ist ein ehemaliger britischer Elitesoldat und Survival-Experte, der sich in einer Reality-Show im US-Fernsehen durch die Wildnis schlägt und Insekten isst.

Aufgezeichnet werden soll die Folge voraussichtlich während Obamas dreitägiger Alaska-Reise, Ausstrahlungstermin soll noch im Laufe des Jahres sein. Wann die Episode in Deutschland zu sehen sein wird, wo sie unter dem Namen „Stars am Limit“ auf Dmax läuft, ist nicht bekannt.

Grylls wird dem Präsidenten den Angaben zufolge einen Crashkurs in Überlebenstechniken geben. Obama stürzt sich nicht ohne Grund ins Abenteuer. Der Präsident will den Auftritt dazu nutzen, einer jungen Zielgruppe den Kampf gegen den Klimawandel näher zu bringen. Die Folgen der Erderwärmung stehen im Mittelpunkt des Alaska-Besuchs, zu dem der Präsident am Montag aufbrach.

Obama ist nicht der erste Prominente, der sich in die Sendung traut. Schauspielerin Kate Hudson aß Ameisen, ihre Kollegin Michelle Rodriguez musste eine Maus essen - gekocht im eigenen Urin.

Das erinnert stark an die deutsche RTL-Sendung „Ich bin ein Star, holt mich hier raus“ (auch bekannt als IBES oder Dschungelcamp). Dort nahm allerdings noch nie ein Politiker teil.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen