Schnee und glatte Straßen Winter lähmt Berufsverkehr

Von dpa | 23.01.2013, 08:51 Uhr

Schnee und glatte Straßen haben am Dienstagmorgen die Autofahrer im Norden ausgebremst. Bei einigen Glätteunfällen blieb es aber zum Glück meist bei Blechschäden.

Schneefälle und glatte Straßen in Hamburg und Schleswig-Holstein haben am Dienstagmorgen den Berufsverkehr beeinträchtigt. Es habe einige Glätteunfälle gegeben, bei denen es aber zumeist bei Blechschäden geblieben sei, berichteten Polizei und Feuerwehr. Auf der schneebedeckten Autobahn 23 stauten sich die Autos von Hamburg-Eidelstedt bis nach Elmshorn auf 20 Kilometern. Auch auf der A7 gab es Staus.
In der Nacht und am Morgen fiel vor allem im Norden und Osten sowie im Südwesten erneut Schnee, allerdings nur wenige Zentimeter. Der Winterdienst der Hamburger Stadtreinigung war seit dem frühen Morgen mit rund 900 Einsatzkräfte auf den Hauptverkehrsstraßen unterwegs.