Kassel Vater tötet vierjährige Tochter und sich selbst

Von afp | 03.09.2010, 03:59 Uhr

Bei einer Familientragödie in Hessen hat ein 52-Jähriger offenbar seine vierjährige Tochter getötet, seinen einjährigen Sohn lebensgefährlich verletzt und sich anschließend in seinem Auto in die Luft gesprengt.

Die Polizei fand die Leichen des Mädchens und ihres Vaters sowie den verletzten Jungen gestern Morgen in dem beschädigten Wagen des Vaters an einem Radwanderweg bei dem Ort Trendelburg-Eberschütz.

Front- und Seitenscheiben des Autos wurden durch die Explosion zerstört, wie ein Polizeisprecher mitteilte. Nach ersten Ermittlungen kam der Vater durch die Explosion ums Leben gekommen, die Ursache der Verletzungen der Kinder sei noch nicht abschließend geklärt.

Nach Angaben der Ermittler lebten der Mann und die Mutter der zwei Kinder getrennt. Am Mittwoch hatte der 52-Jährige seine Tochter und seinen Sohn gemäß der Besuchsrechtsregelung von der Mutter abgeholt, abends aber nicht wie verabredet zu ihr zurückgebracht. Die genauen Hintergründe der Tat sind bislang unklar.