Arbeitsunfall Schlosser in Förderband eingeklemmt und verletzt

Von Redaktion shz.de | 08.11.2011, 11:19 Uhr

Bei Wartungsarbeiten ist in Lübeck ein Betriebsschlosser im Förderband eingeklemmt worden. Der Mann schwebt in Lebensgefahr.

In einer Lübecker Firma ist ein Schlosser lebensgefährlich verletzt worden. Der 40-Jährige aus Mecklenburg-Vorpommern wollte ein Förderband reparieren und wurde darin mit seiner Hand, einem Arm und am Kopf eingeklemmt.
Nachdem der Mann befreit war, musste er in die Uniklinik Lübeck gebracht werden.
Die Polizei Lübeck nahm die Ermittlung auf. Es wird geprüft, ob die Anforderungen des Arbeitsschutzes eingehalten wurden.