Tierquäler im Netz Im Darknet zeigen Pferderipper Trophäen ihrer widerlichen Taten

Von Nora Burgard-Arp | 31.05.2021, 10:36 Uhr

Immer wieder tauchen online Videos von Pferderippern und Tierquälern auf. Die Täter sind längst nicht mehr nur im Darknet unterwegs, sondern tummeln sich auch in Sozialen Netzwerken oder Messenger-Diensten wie Telegram.

Sie möchten weiterlesen?
Wählen Sie eine Option:
Sie sind bereits Digitalabonnent?
Probemonat für 0 €
  • Alle Artikel & Inhalte auf shz.de
  • News-App für unterwegs
  • Alle Artikel als Audiostream
Probemonat für 0 €
Monatlich kündbar
Anschließend 2,49 €/Woche