Braak Müllwagen rutscht in Graben

Von Peter Wüst | 10.07.2011, 11:05 Uhr

Ein Müllwagen ist bei Braak in einen Graben gekippt. Der Fahrer wollte einem entgegen kommenden LKW ausweichen und glitt mit dem Fahrzeug den Hang hinunter. Der Lasterfahrer flüchtete.

Ein Müllfahrzeug der Hamburger Stadtreinigung ist am Freitagmittag bei einem Unfall auf der L92 im Straßengraben gelandet. Der Fahrer wurde durch Glassplitter leicht verletzt, kam aber zur Beobachtung mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus.
Sein Beifahrer sagte: "Wir waren auf der Strecke zwischen Braak und Großensee (Stormarn) mit unserem Zwanzig-Tonner Biomüll unterwegs. Auf halber Strecke kam uns ein LKW entgegen, mein Kollege wich aus, geriet in den Seitenstreifen neben der Fahrbahn und kippte um." 1043634687001
Dabei liefen geringe Mengen Treibstoff Feuerwehrleute aus Großensee dichteten den Tank, und fingen den Treibstoff auf. Die Polizei sucht nun den Fahrer des entgegenkommenden LKW. Dieser hatte sich von der Unfallstelle entfernt. Während der Unfallaufnahme und der Bergungsarbeiten war die Straße zwischen Braak und Großensee teilweise gesperrt
(pwü, shz)