„Armut ist keine Frage des Geldes“ Babyboom und steigende Kinderarmut in Hamburg und SH

Von tfl/til | 12.01.2016, 06:30 Uhr

Bis zu zwölf Prozent mehr Entbindungen wurden in Schleswig-Holsteins und Hamburgs Kliniken gezählt. 60.000 Kinder in SH wachsen in Hartz-IV-Haushalten auf.

Sie möchten weiterlesen?
Wählen Sie eine Option:
Sie sind bereits Digitalabonnent?
Probemonat für 0 €
  • Alle Artikel & Inhalte auf shz.de
  • News-App für unterwegs
  • Alle Artikel als Audiobeitrag
Probemonat für 0 €
Monatlich kündbar
Anschließend 2,49 €/Woche