Nach Kritik im Netz : Amazon spendet Erlös aus Pegida-Hymne an Flüchtlinge

Der Onlinehändler Amazon schlägt Pegida ein Schnippchen und spendet ihren Erlös für Flüchtlinge. Das dürfte der Bewegung nicht gefallen.

shz.de von
31. Dezember 2015, 10:13 Uhr

Der Online-Händler Amazon will nach eigenen Angaben seine Einnahmen aus dem Verkauf der sogenannten Pegida-Hymne an Flüchtlinge spenden. „Die Erlöse von Amazon aus dem Verkauf dieses Songs gehen an eine gemeinnützige Organisation zur Unterstützung von Flüchtlingen“, heißt es auf der Webseite des Online-Verkaufportals neben dem Lied. Damit unterstützt die islamkritische Pegida-Bewegung indirekt die Flüchtlingshilfe.

Die Pegida-Bewegung beschäftigte im Frühjahr 2015 Gesellschaft, Medien und Politik, weil tausende Menschen die Demonstrationen in Dresden besuchten. Im Laufe des Jahres verlor das Bündnis an Bedeutung. Seit dem Herbst scheint die Gruppierung wieder mehr Zulauf zu haben.

Das fünf Minuten lange Stück steht schon mehrere Tage auf der TOP-100-Liste bei Amazon. Donnerstagmorgen war das Lied auf dem zweiten Platz hinter „Hello“ von Adele.

Der Internet-Händler hatte mit dem Verkauf des Liedes „Gemeinsam sind wir stark!“ zum Preis von 1,29 Euro in den sozialen Netzwerken eine kontroverse Diskussion ausgelöst.

Viele User machten sich über das Lied ohne Text lustig. Eine Nutzerin nennt das Stück in den Kundenbewertungen eine „akustische Durchfallerkrankung“.

In den sozialen Netzwerken und bei den Kundenrezensionen auf der Amazon-Homepage gibt es viel Zustimmung zu der Aktion:

Eine Kundin bedankt sich bei dem Onlinehändler. Sie schreibt: „Danke an Amazon, dass sich die Deppen bei jedem verkauften Song selbst ins Abseits stellen. Damit die Flüchtlingshilfe zu unterstützen ist SUPER!!!!!“

<blockquote class="twitter-tweet" lang="de"><p lang="de" dir="ltr">Kauft man sich die Pegida Hymne spendet Amazon Geld an die Flüchtlingshilfe&#10;&#10;<a href="https://twitter.com/hashtag/WellDoneAmazon?src=hash">#WellDoneAmazon</a>         </p>&mdash; DasMarc (@dasmarc_) <a href="https://twitter.com/dasmarc_/status/682458350244753408">31. Dezember 2015</a></blockquote>

<script async src="//platform.twitter.com/widgets.js" charset="utf-8"></script>

<blockquote class="twitter-tweet" data-cards="hidden" lang="de"><p lang="de" dir="ltr">Pegida-Hymne: Amazon will Erlöse an Flüchtlinge spenden - SPIEGEL ONLINE - Ich hoffe, Pegida platzt vor Wut <a href="https://t.co/Iz95mnCpzb">https://t.co/Iz95mnCpzb</a></p>&mdash; Christiane L. (@ellamuempert) <a href="https://twitter.com/ellamuempert/status/682470621075353600">31. Dezember 2015</a></blockquote>

<script async src="//platform.twitter.com/widgets.js" charset="utf-8"></script>

<blockquote class="twitter-tweet" lang="de"><p lang="de" dir="ltr">Wie geil ist das denn? Amazon hilft!    <a href="https://t.co/1Li7IkmaeN">https://t.co/1Li7IkmaeN</a> <a href="https://twitter.com/hashtag/Pegida?src=hash">#Pegida</a> <a href="https://t.co/SB3tMyAP2R">pic.twitter.com/SB3tMyAP2R</a></p>&mdash; Laszlo Schürbüscher (@Laszlo95) <a href="https://twitter.com/Laszlo95/status/682248551418691585">30. Dezember 2015</a></blockquote>

<script async src="//platform.twitter.com/widgets.js" charset="utf-8"></script>

Einige kritisieren den Händler allerdings auch, da andere Produkte mit fremdenfeindlichen Symbolen nach wie vor vertrieben werden.

<blockquote class="twitter-tweet" lang="de"><p lang="de" dir="ltr">Schön, dass <a href="https://twitter.com/hashtag/Amazon?src=hash">#Amazon</a> Einnahmen aus <a href="https://twitter.com/hashtag/Pegida?src=hash">#Pegida</a>-Song Flüchtlingsprojekten spendet.&#10;.&#10;.&#10;.&#10;Sicher nur der Auftakt..?! <a href="https://t.co/2KAsEk374J">pic.twitter.com/2KAsEk374J</a></p>&mdash; Lars Wienand (@LarsWienand) <a href="https://twitter.com/LarsWienand/status/682251948188397568">30. Dezember 2015</a></blockquote>

<script async src="//platform.twitter.com/widgets.js" charset="utf-8"></script>

Pegida hatte auf ihrer Facebook-Seite einen Beitrag von ihrem Mitbegründer Lutz Bachmann geteilt. Mit dem Post wird die Hymne zum Download angeboten.

<div id="fb-root"></div><script>(function(d, s, id) {  var js, fjs = d.getElementsByTagName(s)[0];  if (d.getElementById(id)) return;  js = d.createElement(s); js.id = id;  js.src = "//connect.facebook.net/de_DE/sdk.js#xfbml=1&version=v2.3";  fjs.parentNode.insertBefore(js, fjs);}(document, 'script', 'facebook-jssdk'));</script><div class="fb-post" data-href="https://www.facebook.com/pegidaevdresden/posts/1027441490627607" data-width="500"><div class="fb-xfbml-parse-ignore"><blockquote cite="https://www.facebook.com/pegidaevdresden/posts/1027441490627607"><p>So Freunde,wie versprochen gibt es jetzt und hier die PEGIDA-Hymne zum Download!Es werden noch weitere Versionen...</p>Posted by <a href="https://www.facebook.com/pegidaevdresden/">PEGIDA</a> on&nbsp;<a href="https://www.facebook.com/pegidaevdresden/posts/1027441490627607">Dienstag, 22. Dezember 2015</a></blockquote></div></div>

Amazon ist nicht das einzige Portal, von dem man das Lied herunterladen kann. Bei Google Play und DJshop gibt es den Song ebenfalls. Apple iTunes soll folgen.

Laut Pegida-Angaben sind die Erlöse des Liedes „Für einen guten Zweck“. Ein Großteil der Download-Erlöse fließt nach wie vor an die Bewegung. Amazon spendet ihre eigenen Erlöse.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert