zur Navigation springen

Internationaler Tag der Linkshänder : Am Mittwoch gilt links vor rechts

vom

Schätzungen zufolge sind weltweit zehn bis 15 Prozent der Menschen Linkshänder. Seit 1975 ist ihnen ein eigener Tag gewidmet. Und auch bei zahlreichen Promis ist die linke Hand die starke.

shz.de von
erstellt am 13.Aug.2014 | 06:30 Uhr

Berlin | Linkshändern bereitet häufig schon der Gebrauch von einfachen Haushaltsgegenständen Probleme. Denn egal ob Dosenöffner, Schere oder Kugelschreiber - alles ist auf Rechtshänder ausgelegt. Menschen, die die „falsche“ Hand benutzen, gehören zu einer häufig vernachlässigten Minderheit. Dabei machen Linkshänder Schätzungen zufolge etwa zehn bis 15 Prozent der Weltbevölkerung aus. Grund genug für den Amerikaner Dean Campbell im Jahr 1976 den Weltlinkshändertag ins Leben zu rufen, der seitdem jeweils am 13. August begangen wird. Sein Ziel: Auf die Schwierigkeiten und Besonderheiten linkshändiger Menschen hinweisen.

Denn im Laufe der Geschichte gab es viele Vorurteile gegenüber Linkshändern, sie wurden diskriminiert und häufig zum Schreiben mit der rechten Hand gezwungen. Doch welche Unterschiede gibt es wirklich? Und haben Linkshänder andere Stärken als Rechtshänder?

Linkshänder gelten als assoziationsfähiger und ideenreicher. Das Gehirn ist in eine rechte und eine linke Hälfte geteilt. Bei Linkshändern sind Teile der rechten Hirnhälfte stärker ausgeprägt, bei Rechtshändern umgekehrt. Musikalische oder künstlerische Fähigkeiten sollen eher von der rechten Hälfte dominiert sein, logisches und mathematisches Denken findet dagegen wohl eher links statt. Sind Linkshänder intelligenter? Auch wenn das einige von ihnen behaupten, bewiesen ist es nicht. Der Intelligenz-Quotient von Links- und Rechtshändern ist im Schnitt gleich. Allerdings gibt es unter Hochbegabten mehr Linkshänder als im Durchschnitt. Andererseits haben auch viele Linkshänder Lernschwierigkeiten. Eine mögliche Erklärung: Sie müssen besonders viele Hürden in der Rechtshänder-Welt bewältigen.

Im Spitzensport gibt es ungewöhnlich viele Linkshänder, bei Sportarten mit Eins-zu-Eins-Kontakt wie Tennis, Boxen und Judo bis zu 55 Prozent. Hier könnte neben der Tendenz zur Beidhändigkeit ein mögliches Überraschungsmoment vorteilhaft sein, wenn etwa ein Ball oder Schlag unerwartet von links statt von rechts kommt. So hält etwa Deutschlands erfolgreichster Tischtennisspieler Timo Boll den Schläger in der linken Hand.

Mit „links“ hat Weltmeister-Trainer Joachim Löw die deutsche Mannschaft nicht zum Titel befördert - vielmehr war es harte Arbeit. Doch den einen oder anderen Ball hält der 54-Jährige mit seiner starken Hand hoch. 

Foto: dpa
 

Auch beim Blick auf berühmte Persönlichkeiten aus Politik und Kultur wird deutlich: Zwar sind Linkshänder weltweit in der Minderheit, doch zahlreiche Promis nutzen die „falsche“ Hand. Besonders auffällig ist dies bei den US-Präsidenten der vergangenen Jahre: Vier der letzten fünf Präsidenten der USA sind Linkshänder, so auch der derzeitige Amtsinhaber Barack Obama.

Foto: dpa
 

Sie ist stets extravagant gekleidet und immer wieder für spektakuläre Auftritte bekannt: Lady Gaga. Doch auf eines können sich ihre Fans verlassen. Die 28-jährige US-Amerikanerin schreibt Autogramme stets mit links.

Zu schrill und zu aufreizend für Islamisten: Lady Gaga. Foto: dpa
Zu schrill und zu aufreizend für Islamisten: Lady Gaga. Foto: dpa Foto: dpa
 

Reichster Mensch der Welt. Diesen Titel trägt Bill Gates laut Bloomberg-Liste seit 2013 wieder. 1975 gründete der heute 58-Jährige das Unternehmen Microsoft, das heute ein multinationaler Software- und Hardwarehersteller ist. Verträge - so wie auf dem folgenden Foto - hat er dabei stets mit links unterschrieben.

Foto: dpa

Ein Kämpfer für die Rechte der Linkshänder und deren Ausstattung mit passenden Artikeln des täglichen Bedarfs ist auch Ned Flanders - zumindest im Comic. Die Figur aus der Serie „Simpsons“ betreibt ein Geschäft für Linkshänder, das sogenannte Leftorium.

 

Hätten Sie's gewusst?

  • Auch Ex-Bundeskanzler Gerhard Schröder soll eigentlich Linkshänder sein, der allerdings in seiner Kindheit auf rechts umtrainiert wurde.
  • Statistisch gesehen sind blonde Menschen doppelt so häufig Linkshänder wie dunkel- oder rothaarige Menschen.
  • In Spanien finden regelmäßig Welttitelkämpfe im Linkshändergolf statt.
  • Im frühen Japan konnte sich ein Mann scheiden lassen, wenn er entdeckte, dass seine Frau Linkshänderin war.

(mit dpa-Material)

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen