Bildung : Akademiker haben auch ohne Abschluss von bekannter Uni gute Karten

Akademiker von unbekannten Unis müssen bei Bewerbungen nicht das Nachsehen haben.
Foto:
Akademiker von unbekannten Unis müssen bei Bewerbungen nicht das Nachsehen haben.

Studenten sollten sich nicht verrückt machen, wenn sie an einer wenig bekannten Hochschule studiert haben. Bei der Jobsuche muss das nicht unbedingt von Nachteil sein.

shz.de von
14. Oktober 2013, 16:16 Uhr

Es sei zwar nicht von der Hand zu weisen, dass sich in einigen Unternehmen Absolventen von bestimmten, bei Personalern sehr beliebten Hochschulen tummeln, sagt Maren Lehky, Karriereberaterin aus Hamburg. Das bedeute im Umkehrschluss aber nicht, dass Absolventen anderer Hochschulen bei diesen Firmen keine Chancen haben. Im Gegenteil: Bewerber seien zunehmend knapp und daher umworben.

Außerdem sei in vielen Firmen das Bewerbungsverfahren standardisiert, und Jobsuchende müssen etwa Assessment Center durchlaufen. Wer dort nicht überzeuge, dem helfe auch der Abschluss von einer renommierten Universität in der Regel nicht, so Lehky in der Zeitschrift «Zeit Campus» (Ausgabe 6/2013).

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen