Familie : Ältere können Gefühle des Partners ohne Blickkontakt einschätzen

Verstehen sich auch so: Ältere Paare wissen oft auch ohne direkten Blickkontakt wie es ihrem Partner geht.
Verstehen sich auch so: Ältere Paare wissen oft auch ohne direkten Blickkontakt wie es ihrem Partner geht.

Berlin (dpa/tmn) - Im Alter nimmt die Fähigkeit, die Gefühle des Partners im Gesicht zu erkennen, ab. Dafür wächst die Erfahrung: Senioren müssen ihren Partner nicht sehen, um zu wissen, wie es ihm geht.  

shz.de von
31. Oktober 2013, 17:16 Uhr

Älteren fällt es in der Regel schwerer, die Gefühle des Partners an dessen Gesicht abzulesen. Allerdings können sie dieses Defizit durch Vertrautheit und einen großen Schatz an Erfahrungen wettmachen. Zu diesem Ergebnis kommen Wissenschaftler vom Max-Planck-Institut für Bildungsforschung. Sie untersuchten 100 Paare unterschiedlicher Altersgruppen, die die Gefühle ihres Partners zwei Wochen lang einschätzen sollten.

Frühere Studien hatten gezeigt, dass die Fähigkeit, die Gefühle anderer zu erkennen, im Laufe der Jahre abnimmt. Die Forscher konnten jetzt nachweisen, dass das aber nur in alltäglichen Situationen zutrifft, in denen der Partner anwesend ist. Sobald er abwesend ist und das Urteil nur darauf beruht, den Partner gut zu kennen, schätzen die älteren Erwachsenen die Gefühle ebenso treffsicher ein wie die jüngeren. «Wenn man eine Person gut kennt, dann braucht man sie noch nicht einmal anzusehen, um zu wissen, wie es ihr geht», sagte Studienleiterin Antje Rauers.

An der Studie nahmen 100 Paare im Alter zwischen 20 und 30 Jahren sowie zwischen 69 und 80 Jahren teil.

Pressemitteilung zur Studie

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen