Pflegeeinrichtung in Barmbek : Zu heiß gebadet: Koma-Patientin stirbt an Verbrühungen

shz+ Logo
Vermutlich war ein technischer Defekt für das viel zu heiße Wasser verantwortlich.
Vermutlich war ein technischer Defekt für das viel zu heiße Wasser verantwortlich.

Eine Wachkoma-Patientin wurde mit schweren Verbrühungen in ein Krankenhaus gebracht und erlag dort ihren Verletzungen.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

shz.de von
14. März 2019, 19:03 Uhr

Hamburg | Vermutlich weil sie zu heiß gebadet wurde, ist in Hamburg eine 47 Jahre alte Wachkoma-Patientin gestorben. Nun ermittelt die Staatsanwaltschaft. "Es laufen im Moment Ermittlungen zur Todesursa...

mgrabHu | lmecrVithu liew ies uz ießh gabdeet e,uwrd sti ni agbrHmu inee 74 hJrae alte a-iPakchoaiWtnnetm nretbgos.e nuN tlmeertti die ahalw.tstatfcaSnats s"E nfauel mi Mmenot ltmurEngenit rzu ecedho.sursTa Dre llFa liegt erietdz conh beim Iisntutt für msieetn"cRzd,hi aesgt enie ieSrhrnecp erd egrrbaHmu aatfwtastaacstShnl ma .Dnoergsnta Dtor wedre unn niee ktoni,Se sad tis niee lhtiregicch orengtaened ntb,uOokid düuh.egftrrhc sEtr hnaacd edrew snenecdhte,i bo geeng dsa rfogleelapPens ttetmleri r.idw

euthlmciVr hicscenhetr tekDfe

rZovu hatte ide ubeHr"rgma "npoortegsM cbtr.ehtei Zwei atbtMeierir insee mzuifItrtpennsnsveeegl thtnae lmuzeefogd vro wzei enhoWc Beasrdasew rüf edi hsfeilol urFa eenisslaneg ndu ied mruTeetarp üradf uahc gt.prfeü wEsat spträe wedur die raFu mit neeim fitL in ied naaBeenwd ttgezes. eiZcwsltzihicehn lslo med mnetZur zleofug – eciulrvthm egwen esine icntcshehne tDksfee – so veli seßeih eaWsrs auechflgnane eisn, ssad asd sserWa ni rde naeWn ilve uz eßih rwa.

hweSerc Vrubrenghenü

Dei" ffgahcelreatfkP gesiretrteri isde redile setr, lsa ide egeien anHd mti med ttgeszneüt Kofp der neoBwhenir afu ide arerhäcofebslsWe ,aturff"a setga rde hrefäGecfsürths dse fsPtunzlree,meg ihceaMl nr,irecSeh am snagroDtne ni inree hlehtfcircnsi ht.aSulgnlnmee ieD arrMeeittib täetnh oortsf ned tNtarzo egfun.er Die h-giJeä47r amk tim rhceensw Vgnnrüuehebr ni inee pSekii.kialnlz Am reFgita revgio ehcWo rstab ide au.Fr

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen