Pflegeeinrichtung in Barmbek : Zu heiß gebadet: Koma-Patientin stirbt an Verbrühungen

shz+ Logo
Vermutlich war ein technischer Defekt für das viel zu heiße Wasser verantwortlich.
Vermutlich war ein technischer Defekt für das viel zu heiße Wasser verantwortlich.

Eine Wachkoma-Patientin wurde mit schweren Verbrühungen in ein Krankenhaus gebracht und erlag dort ihren Verletzungen.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

shz.de von
14. März 2019, 19:03 Uhr

Hamburg | Vermutlich weil sie zu heiß gebadet wurde, ist in Hamburg eine 47 Jahre alte Wachkoma-Patientin gestorben. Nun ermittelt die Staatsanwaltschaft. "Es laufen im Moment Ermittlungen zur T...

rumgbHa | Veichlrmut ewli eis zu ßieh etaebdg druew, ist in uHmrbag eien 47 haerJ tela ciatahakW-noPinemt eeon.rbtsg Nun ettrmetli dei t.Snaatatsaawhfltcs "sE aulfen im tMmoen rEtnmegunlti zur uossrca.Tedeh erD allF etgil eztreid nhoc imeb snutittI ürf ,cRtmdzhsieeni" gaste iene hneSpreirc erd bgHemarru taSsatalcthawanfst ma nonra.tDgse Dtro dreew nun eine iktSoen, sad its eine clrhtgiiehc gteedrneaon do,Oitkunb d.cüghrfurteh Erts dhcnaa drwee dscneet,hein bo gnege sda ellsgeofaepPnr ttrimlete wri.d

tucrlehimV rnecchisthe efDtke

Zurvo ahtet die urbHga"rem ogroMpnts"e .ibecethrt Zwie bteiiarMtre eeisn ftensnemIprlsueitegnzv thtnae luozmdegfe orv izew eWhcno assdeBwear ürf ide llihofse rFua englseiesna und eid eeamTptrru rfadü auch üfgept.r tEasw sretpä duwer ide aFur mit neime tLif in ide nwBanaeed .geszett scntlecwhizeZiih soll dem etmnZur olefuzg – crtilemuvh eewgn nseie enehhicscnt feteksD – os vlie ßhseei esWsar ehunalcgfane ,enis sasd dsa Wseras ni edr naWne live zu ßhie awr.

Swcereh nbrehVüruegn

D"ie rlakgfctePheaff ietgtrereris sdei lreeid ,esrt asl ied ingeee daHn mit emd tegznsüett poKf rde wnenoierBh uaf ide oarlhcbeersäWesf r"ftf,uaa tsaeg red ffhreGräüecshst esd nz,trlsugPefmee lMeiach eS,ceirnrh ma ognnaesrDt ni nieer ncieshfihlcrt guemSetnll.ahn eDi itiMtaeerrb tntäeh rstofo ned atoNtzr nefe.urg Dei iJ4-reh7äg kam tim serewchn nuVnrheegübr in ieen eikll.pSiiznak mA treagiF giovre Woceh arbts dei ura.F

zur Startseite