Achtlose Spaziergänger und Picknick-Gäste : Corona-Pandemie sorgt für mehr Müll in Thüringer Wäldern

Avatar_shz von 31. Mai 2020, 11:27 Uhr

shz+ Logo
Viele Spaziergänger lassen ihren Müll einfach im Wald liegen. (Symboldbild)
Viele Spaziergänger lassen ihren Müll einfach im Wald liegen. (Symboldbild)

Während der Corona-Pandemie lockt es viele Menschen für lange Spaziergänge in die Natur. Das hat auch negative Folgen.

Erfurt | In den Thüringer Wäldern hat sich während der Corona-Pandemie deutlich mehr Müll angesammelt. Während des Lockdowns habe es viele Spaziergänger und Wanderer in den Wald gezogen, die ihre Picknick-Überreste achtlos zurückließen, sagte der Sprecher der Landesforstanstalt, Horst Sproßmann, der Deutschen Presse-Agentur. "Der Verpackungsmüll in den Wäldern...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen