Unwetter : Überschwemmungen stürzen chinesische Metropole ins Chaos

Avatar_shz von 21. Juli 2021, 16:47 Uhr

shz+ Logo
Mitarbeiter stellen Warnschilder auf mit der Aufschrift 'Gefahr!' in einem überschwemmten Gebiet im Kreis Wuzhi in der zentralchinesischen Provinz Henan.
1 von 6
Mitarbeiter stellen Warnschilder auf mit der Aufschrift "Gefahr!" in einem überschwemmten Gebiet im Kreis Wuzhi in der zentralchinesischen Provinz Henan.

An einem Tag fällt in Zhengzhou so viel Regen wie sonst in acht Monaten. Das schwerste Unwetter seit Beginn der Aufzeichnungen verwandelt Straßen in reißende Ströme. Die Zahl der Opfer steigt.

Yangjiang | Die schwersten Regenfälle seit Jahrzehnten haben in der zentralchinesischen Millionenmetropole Zhengzhou und dem Umland massive Überschwemmungen verursacht. Mindestens 25 Menschen kamen ums Leben. Sieben wurden vermisst, wie Behörden berichteten. Es wurden weitere Opfer befürchtet. In der umliegenden Provinz Henan, deren Hauptstadt Zhengzhou ist, w...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert