Kriminalität in Corona-Zeiten : Angst vor Blitz-Einbrüchen: Luxus-Boutiquen räumen ihre Schaufenster leer

Avatar_shz von 02. April 2020, 20:37 Uhr

shz+ Logo
Angst vor Blitz-Einbruch: Luxus-Geschäfte räumen ihre teure Waren wie Armbanduhren aus den Schaufenstern.
Angst vor Blitz-Einbruch: Luxus-Geschäfte räumen ihre teure Waren wie Armbanduhren aus den Schaufenstern.

Wie sich Verbrecher die Corona-Krise zunutze machen.

Hamburg | Einbruchssicher verriegelt sind Geschäfte in der Corona-Krise – könnte man meinen. Ladeninhaber treibt jedoch eine neue Sorge um: vor Blitz-Einbrüchen. Luxus-Boutiquen in Deutschlands Großstädten sind bereits dabei, ihre Schaufenster leer zu räumen. ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen