Risiko oder Auslauf mit Spaß? : Nicht für alle Rassen geeignet: Tipps und Tabus für das Fahrradfahren mit Hund

Avatar_shz von 14. Oktober 2020, 10:01 Uhr

shz+ Logo
Beim Fahrradfahren mit dem Vierbeiner können dem Hundebesitzer einige Fehler unterlaufen.
Beim Fahrradfahren mit dem Vierbeiner können dem Hundebesitzer einige Fehler unterlaufen.

Das Fahrradfahren mit dem Hund birgt viele Gefahren. Folgende Tipps sollten Sie beachten.

Berlin | Fahrradfahren mit dem Vierbeiner: Das ist auf den ersten Blick eine ideale Aktivität für Hund und Mensch. Ihnen tut die Bewegung an der frischen Luft gut, das Haustier wird ordentlich gefordert und bekommt genügend Auslauf. Allerdings ist die "Gassi-per-Rad"-Variante nicht für jeden Hund geeignet. Einigen Fellnasen reichen regelmäßige Spaziergänge (an...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen