Laut Medienbericht : Tausende Bußgeldverfahren wegen Corona-Regelverstößen

Avatar_shz von 21. August 2020, 14:33 Uhr

shz+ Logo
Ein Polizeibeamter und ein Mitarbeiter des Ordnungsamtes kontrollieren die Einhaltung der Corona-Regeln vor einem Lokal in Berlin-Mitte.
Ein Polizeibeamter und ein Mitarbeiter des Ordnungsamtes kontrollieren die Einhaltung der Corona-Regeln vor einem Lokal in Berlin-Mitte.

In deutschen Großstädten soll es bereits mehr als 20.000 Bußgeldverfahren wegen Verstößen gegen Corona-Regeln geben.

Berlin | Wie eine Umfrage der Zeitungen der Funke-Mediengruppe in zehn Städten ergab, hat allein Hamburg bereits rund 10 000 Bußgeldbescheide erstellt und mehr als 890 000 Euro eingenommen. In München seien nach Auskunft der dortigen Verwaltung bislang rund 9500 Ordnungswidrigkeiten-Anzeigen zugeleitet und Einnahmen von mehr als 950 000 Euro erzielt worden. ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen