Tanzeinlage auf Bremer Freimarkt : Techno-Polizist wird zum Facebook-Hit

Ein Polizist tanzt Techno während eines Umzugs auf dem Bremer Freimarkt.
Ein Polizist tanzt Techno während eines Umzugs auf dem Bremer Freimarkt.

Ein Bremer Polizist erlangt Berühmtheit durch einen Techno-Tanz auf einem Volksfest. Die Polizei nutzt die Aufmerksamkeit.

Avatar_shz von
31. Oktober 2018, 12:32 Uhr

Bremen | Polizisten in Uniform können auch Spaß haben. Das beweist ein Bremer Beamter, der mit einem Techno-Tanz zur Internet-Berühmtheit wird. Ein Video des ravenden Polizisten auf dem Bremer Freimarkt, einem der größten Volkfeste im Norden, sammelte bei Facebook bereits mehr als eine Million Aufrufe.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt einer externen Plattform, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

 Externen Inhalt laden

Mit Aktivierung der Checkbox erklären Sie sich damit einverstanden, dass Inhalte eines externen Anbieters geladen werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen


Auf dem Video von Sonnabend ist zu sehen, wie der Bremer Polizist offensichtlich den Umzug auf dem Volksfest begleitet. Er hat ein Lebkuchenherz um den Hals gehängt und begrüßt Besucher, als ein Wagen mit lauter Techno-Musik vorbeifährt.

Stillhalten kann der Polizist dabei nicht, sondern er lässt sich vom Sound anstecken und fängt an zu tanzen. Unterstützung kommt von einem Begleiter des Umzugs, der danach mit dem Polizisten grinsend einklatscht, das umstehende Publikum jubelt.

Während der Polizist mit Namen Tobias für die Facebook-Gemeinde ein Held ist, bleibt dieser ganz cool. Er tanze einfach gerne und sei überrascht von dem Hype, der durch seine Tanzeinlage ausgelöst wurde, erklärte er gegenüber dem Radiosender "Bremen Vier". Er freue sich über die zahlreichen Reaktionen, zeigten sie doch, dass Polizisten in Uniform auch nur Menschen seien.

Auch die Bremer Beamten sind von der positiven Wirkung des Videos überzeugt. Sie werben damit nun für Nachwuchskräfte: „Wenn Sie auch so viel Spaß und Leidenschaft bei der Arbeit haben möchten wie unser Kollege Tobias, dann bewerben Sie sich doch bis zum 01.03.2019 bei der Polizei #Bremen“, schrieben sie Facebook.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen