Wetterphänomen : „Seltsames Licht“: Süddeutsche wundern sich über gelben Himmel

shz+ Logo
Gelb-rötlich erscheint der Himmel über Stuttgart.
Gelb-rötlich erscheint der Himmel über Stuttgart.

Während in Norddeutschland heftige Schneefälle erwartet werden, erreicht Süddeutschland ein Gruß aus der Wüste.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

Avatar_shz von
06. Februar 2021, 17:40 Uhr

Stuttgart/München | Staub aus der Sahara hat in Teilen Bayerns und Baden-Württembergs den Himmel in ein trübes Licht getaucht. In den sozialen Netzwerken teilten einige Süddeutsche verwundert Fotos und beschrieben ein "seltsames Licht". "Wenn man in München rausschaut zum Beispiel, sieht es leicht gelb-rötlich aus", bestätigte ein Sprecher des Deutschen Wetterdienstes (DWD) am Samstag.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt einer externen Plattform, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

 Externen Inhalt laden

Mit Aktivierung der Checkbox erklären Sie sich damit einverstanden, dass Inhalte eines externen Anbieters geladen werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen

Saharastaub macht den Himmel trüb

Grund sei ein Tiefdruckgebiet über Südwesteuropa: Die entstandenen Winde transportieren Staub aus der Wüste über das Mittelmeer direkt nach Deutschland. Südbayern ist dem Sprecher zufolge besonders von den Auswirkungen betroffen. Vor allem im Frühjahr und Sommer trete der Sahara-Staub, der vor allem in Mauretanien, Mali und Algerien aufgewirbelt wird, vermehrt in der dortigen Atmosphäre auf.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt einer externen Plattform, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

 Externen Inhalt laden

Mit Aktivierung der Checkbox erklären Sie sich damit einverstanden, dass Inhalte eines externen Anbieters geladen werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen

In der Schweiz ist die Gelb-Färbung noch deutlicher, wie aktuelle Aufnahmen aus den Alpen zeigen. Dort färbt der Staub sogar den Schnee: "Blutschnee".

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt einer externen Plattform, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

 Externen Inhalt laden

Mit Aktivierung der Checkbox erklären Sie sich damit einverstanden, dass Inhalte eines externen Anbieters geladen werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen

Auch interessant: Extremes Winter-Wochenende im Norden erwartet

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen