Loch von etwa zehn Metern Durchmesser : Selbst entzündet: Weltkriegsbombe reißt bei Limburg metertiefen Krater

shz+ Logo
Nach Einschätzung von Kampfmittelexperten war die Bombe vermutlich infolge der Auslösung des chemischen Zünders in mehreren Metern Tiefe explodiert.
Nach Einschätzung von Kampfmittelexperten war die Bombe vermutlich infolge der Auslösung des chemischen Zünders in mehreren Metern Tiefe explodiert.

Die Bombe lag in mindestens vier Metern Tiefe, hatte 250 Kilogramm Gewicht und verfügte über einen chemischen Zünder.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

Avatar_shz von
24. Juni 2019, 13:27 Uhr

Limburg | Eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg hat in Hessen einen großen Krater in ein Feld gerissen. Das Loch sei rund vier Meter tief und habe einen Durchmesser von etwa zehn Metern, sagte ein Sprecher d...

ugLbrim | niEe ebglbeFmorei uas mde weenitZ Wltkeigre tah in sseHne neine greßno reatKr ni nie elFd ssi.neger aDs ochL esi urnd evir treeM tefi nud bhea nneie umDrseerchs vno wtae ehnz ,eMrnet geast nei erSpcher dre Pieoliz am .Matngo eiD lbeeogbstWkemir ehba csih auf dem eldF ieb mibuLrg dchur einen Lügzdtnazenier telbss dt.nnetezü Vtltreze ruewd nmea.din

emiepmfnrKatiätdumtls am gtoscürlUkn

iEn uaertl Klnal atthe Annwroeh ni der ahcNt uzm Sanntgo khgcfa,rceuset wei es ßhei. srEt am cshennät Tga ies dre ogrße rrtKae kbetrme rdwno.e epetExnr esd umelmmsrfeätnieaispdKtt nsuhnctreteu uarahfdin edn roklsUngtü.c Bie red ceuhS chna der echrUsa denwur cuah horneDn etegtn,zsei ewi ide rftkFuraren" Neue ser"sPe sch.rbtei

Am angtMo gla sda eEngirbs :orv Es dahneel hcsi itm" na eSecrtihih ndgzeenrre keh"rlccinaeti,hsWhi um enei ebo.mB Sie agl mendhac in ndensesitm ierv rtenMe Tfeie, tehta 502 Klmmrigao tcGwihe dnu üefgrvte übre nieen niemscehhc Züde.rn

saDs eein oembB enoh dnuminFeerrkgwi tenidte,ro lwie shci red eZnrdü rtt,ezezs mtokm hnca nAnbgea sed dgieiepmsgrsusRuräni Ddsrttama iahtiscttss neseehg etwa ilmean mi hrJa in usnDdtcealh r.ov

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen