Vorfall in NRW : Schwerverletzte Fußgängerin offenbar von Ersthelfern ausgeraubt

Avatar_shz von 06. August 2020, 18:40 Uhr

shz+ Logo
Die Polizei will wegen des dreisten Diebstahls ermitteln.
Die Polizei will wegen des dreisten Diebstahls ermitteln.

Die Notsituation einer Schwerverletzten sollen Ersthelfer in Essen schamlos ausgenutzt haben.

Essen | Ein schwerverletztes Unfallopfer ist in Essen vor dem Transport ins Krankenhaus bestohlen worden - womöglich von drei Helfern am Unfallort. Die 57-jährige Frau war auf einer Kreuzung von einem Auto angefahren worden und wurde mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Zuvor bemerkte die Frau jedoch, dass...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen