Wegen Corona-Krise : SPD will Erhalt von Ausbildungsplätzen mit einer einmaligen Prämie sichern

shz+ Logo
Auch Ausbildungsplätze in der Touristik sind gefährdet.
Auch Ausbildungsplätze in der Touristik sind gefährdet.

Bärbel Bas, ebenfalls SPD-Fraktionsvize, warb für zusätzliche Finanzmittel für die anwendungsorientierte Forschung.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

Avatar_shz von
01. Juni 2020, 09:52 Uhr

Berlin | In der Corona-Krise will die SPD-Bundestagsfraktion Ausbildungsplätze mit einer einmaligen Prämie erhalten. "Damit die Kinder eine Zukunft haben brauchen sie Ausbildung", sagte die stellvertretende Frakt...

Binlre | nI erd nros-eKrCioa wlil dei Bift-aPaugenksoSdsnDrt suzdAltbunpeäigls mit eneri lnmgiinaee mriäeP .nehtearl amt"iD edi erndKi eine kZunuft henab uehbancr eis Ai"gdb,uusln gaset ide trneledrsvtteele nazotorsvkiFtndesier Kajta aMst rde tDuenecsh rteuAse-nrPe.sg eDi" rmeiäP olsl enrheemnnUt üntesrtunzte, edi in edr Kesri an hiern ednäisbsAuuzlgtnpl .hstneftl"ea oZrvu tahte isAtinesrmtbier rstebHuu Hlie (PS)D ieen leosch Päeirm nsi peSli gbaec.trh

:erleieensWt Aell Egeckunntiwln urz asKeinrr-ooC mi Llbgevio

mA nsedaeDibgnta woleln ihsc die pizeStn der oloniiaKt rffn,eet mu enei junauotkpekKrtn ni erd Coosaen-rrKi fau nde eWg uz g.rneinb Die tlDisea sdni mi eflVrod ttm.iusrtne rlBeäb ,Bas fenaebsll azP,kDsetnroiiS-Fv abwr ürf elzzhctäusi ntnFaemlztii ürf ide tanoduweerieiensnrtng .ngouFhrsc Der udBn olsle iene Mdlileair oEur ni neine nemgasneeim nFsod ovn Budn und äenLndr geeb,n eretfrod is.e

utrseVl nov rbpzeiAtltsäne dvemeenri

cru"hD die ealnnnizfile nßEbunie ni erd riesK eznrük eid Umneeerhntn ebssnoieedrn mi neasttMitdl get,m"tcFurnsiolhs tsaeg asB der p.da Um" dne srltVeu nvo natatrekineMl dun ztreblpeisAnät uz ,nerievmed msus der ttSaa in desnie nläeFl enhbgdrrüeove ninesrepgni dnu ni end neonmmdke aeJrnh die nereasdtugrnwtneioein hngcoFrsu n.süzt"tturene

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen