Kurios : Radfahrer will nach Italien: An dänischer Grenze gestoppt

Avatar_shz von 13. September 2021, 19:32 Uhr

shz+ Logo
Ein Radfahrer hat sich mächtig verfahren und ist in Dänemark anstelle von Italien angekommen.
Ein Radfahrer hat sich mächtig verfahren und ist in Dänemark anstelle von Italien angekommen.

Mit einem Fahrrad ist ein 25-Jähriger Mann in Ungarn losgeradelt. Sein Ziel: Italien. An der dänischen Grenze hat die Polizei ihn aufgegabelt - und konnte ihm zumindest ein wenig helfen.

Padborg | Mächtig verfahren hat sich ein Radler, der auf der Autobahn an der deutsch-dänischen Grenze bei Ellund gestoppt worden ist. Der 25 Jahre alte Mann habe angegeben, vor einigen Tagen mit einem Fahrrad in Ungarn gestartet zu sein, teilte die Bundespolizei mit. Dabei radelte er stramm in die falsche Richtung, denn er habe eigentlich einen Freund in Ita...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen