Verdächtiges Gepäckstück ungefährlich : Sperrung am Münchner Hauptbahnhof wieder aufgehoben

Zahlreiche Reisende warten vor dem abgesperrten Hauptbahnhof in München.
Zahlreiche Reisende warten vor dem abgesperrten Hauptbahnhof in München.

Entwarnung am Münchner Hauptbahnhof: Zwei verdächtige Reisetaschen stellen sich als harmlos heraus.

Avatar_shz von
31. Oktober 2018, 13:11 Uhr

München | Wegen zweier verdächtiger Reisetaschen waren am Mittwoch Teile des Münchner Hauptbahnhofs und der Ostbahnhof gesperrt. Der Zugverkehr war lahmgelegt. Die Polizei konnte Entwarnung geben.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt einer externen Plattform, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

 Externen Inhalt laden

Mit Aktivierung der Checkbox erklären Sie sich damit einverstanden, dass Inhalte eines externen Anbieters geladen werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen

Zwei verdächtige Reisetaschen entpuppten sich als ungefährlich. Am Münchner Ostbahnhof habe sich das untersuchte Gepäckstück als Gleitschirm herausgestellt, der mit Folien umwickelt war, teilte ein Sprecher der Bundespolizei am Mittwochmittag mit. Wem der Gleitschirm gehört, sei noch unklar.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen