Attacke auf den Philippinen : Polizist bei Corona-Razzia von Kampfhahn getötet

Avatar_shz von 27. Oktober 2020, 20:35 Uhr

shz+ Logo
Während der Corona-Pandemie sind blutige Hahnenkämpfe auf den Philippinen verboten.
Während der Corona-Pandemie sind blutige Hahnenkämpfe auf den Philippinen verboten.

Blutige Hahnenkämpfe sind auf den Philippinen sehr populär – während der Corona-Pandemie aber verboten.

Manila | Bei einer Razzia gegen wegen der Corona-Pandemie verbotene Hahnenkämpfe auf den Philippinen ist ein Polizist von einem der Tiere getötet worden. Der Beamte habe bei der Beweisaufnahme in der Provinz Nord-Samar einen Kampfhahn hochgehoben, teilten die Behörden am Dienstag mit. Das Tier habe sich gewehrt und mit dem an seiner Kralle angebrachten Metalls...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen