Zur richtigen Zeit am richtigen Ort : Polizisten in Passau verhindern Vergewaltigung auf offener Straße

Eine Frau in Passau wurde beinahe vergewaltigt - Polizisten kommen ihr zu Hilfe. Symbolfoto
Eine Frau in Passau wurde beinahe vergewaltigt - Polizisten kommen ihr zu Hilfe. Symbolfoto

In Passau ist eine Frau knapp einer Vergewaltigung entkommen. Zivilpolizisten waren zufällig vor Ort und konnte helfen.

shz.de von
16. Juli 2019, 08:11 Uhr

Passau | Zur richtigen Zeit am richtigen Ort: Zivilpolizisten haben nach eigenen Angaben die Vergewaltigung einer Frau in Passau vereitelt. Bei einer Fahrt durch die Altstadt bemerkten die Beamten, wie sich eine 34-jährige Frau auf dem Rücken liegend gegen einen Mann wehrte, der mit heruntergelassener Hose auf ihr war, wie die Polizei mitteilte.

Täter verhaftet

Als der 22-Jährige die Polizisten am frühen Samstagmorgen bemerkte, ließ er von der Frau ab und floh zunächst, wurde aber kurze Zeit später festgenommen. Das Opfer blieb den Angaben zufolge nach äußerlich unverletzt. Gegen den Mann erging Haftbefehl wegen des dringenden Tatverdachts einer versuchten Vergewaltigung.

Weiterlesen: "Es geht nicht primär um die sexuelle Befriedigung"

Die Kripo Passau hat in der Nacht die Ermittlungen übernommen. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft ist zwischenzeitlich Haftbefehl gegen den Mann wegen des dringenden Tatverdachts der versuchten Vergewaltigung ergangen. Er wurde am Samstag (13. Juli 2019) in die Justizvollzugsanstalt eingeliefert, nachdem er dem Ermittlungsrichter des Amtsgerichts Passau vorgeführt worden war.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert