Kriminalität : Osram-Mitarbeiter soll kiloweise Gold gestohlen haben

Avatar_shz von 20. September 2021, 17:47 Uhr

shz+ Logo
Ein Angestellter von Osram Opto Semiconductors geht durch einen Reinraum in der LED-Produktion im Osram-Werk in Regensburg.
Ein Angestellter von Osram Opto Semiconductors geht durch einen Reinraum in der LED-Produktion im Osram-Werk in Regensburg.

Jahrelang soll ein Mann feine Goldspäne aus den Produktionsräumen seines Arbeitgebers geschmuggelt haben. Insgesamt 67 Kilo im Wert von 2,3 Millionen. Nun wurde der Tatverdächtige ausgeliefert.

Regensburg | Ein Mitarbeiter der Firma Osram in Regensburg soll jahrelang Goldspäne aus den Produktionsräumen geschmuggelt haben - insgesamt rund 67 Kilogramm. Das Diebesgut habe zur Tatzeit einen Wert von rund 2,3 Millionen Euro gehabt, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Regensburg. Die Fälle sollen den Ermittlungen nach zwischen 2012 und 2016 stattgefu...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert