Zusammenhang nicht bestätigt : Nach Todesfall und Erkrankung: Österreich stoppt Astra-Zeneca-Charge

Avatar_shz von 08. März 2021, 11:56 Uhr

shz+ Logo
Eine Charge des Impfstoffes von Astra-Zeneca wurde in Österreich vorsichtshalber gestoppt.
Eine Charge des Impfstoffes von Astra-Zeneca wurde in Österreich vorsichtshalber gestoppt.

Nach einer Impfung gegen Corona ist eine Frau in Österreich gestorben, eine Kollegin musste auf die Intensivstation.

Wien | Deutschland war nicht das einzige EU-Land, in dem es zunächst eine Altersbeschränkung für den Einsatz des Impfstoffs von Astra-Zeneca gab. Frankreichs Regierung zum Beispiel hatte die Verwendung erst letzte Woche auf Menschen von 65 bis 75 Jahren ausgeweitet, die Vorerkrankungen wie Diabetes oder Bluthochdruck haben. Österreichs Hauptstadt Wien gab am...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen