Mordprozess in Mecklenburg-Vorpommern : Angeklagter zeigt Vater von getöteter Leonie den Mittelfinger

Avatar_shz von 24. September 2019, 18:46 Uhr

shz+ Logo
Der angeklagte Stiefvater von Leonie im Gerichtssaal: Der 28-Jährige soll das Mädchen mehrere Male schwer misshandelt haben.
Der angeklagte Stiefvater von Leonie im Gerichtssaal: Der 28-Jährige soll das Mädchen mehrere Male schwer misshandelt haben.

Die kleine Leonie soll von ihrem Stiefvater mehrere Male schwer misshandelt worden sein.

Neubrandenburg | Im Mord-Prozess um den gewaltsamen Tod der sechsjährigen Leonie aus Torgelow in Vorpommern hat der angeklagte Stiefvater zum Prozessauftakt keine Angaben gemacht. "Mein Mandant soll sich erst an die Verhandlungssituation gewöhnen", begründete Verteidiger Bernd Raitor vor dem Landgericht Neubrandenburg am Dienstag die Entscheidung. Er kündigte an, dass...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen