Unfall bei Übungsflug : Militärhubschrauber stürzt über Istanbuler Wohngebiet ab – vier Tote

Ein türkischer Helikopter bei einem Hochwassereinsatz 2009. Nun ist bei einem Übungsflug offenbar ein Hubschrauber verunglückt.
Ein türkischer Helikopter bei einem Hochwassereinsatz 2009. Nun ist bei einem Übungsflug offenbar ein Hubschrauber verunglückt.

Der Helikopter stürzte im Viertel Sancaktepe auf der asiatischen Seite der Stadt auf eine Straße.

shz.de von
26. November 2018, 11:00 Uhr

Istanbul | Ein türkischer Militärhubschrauber ist in der Metropole Istanbul in ein Wohngebiet gestürzt. Vier Soldaten der Besatzung seien dabei getötet und ein weiterer verletzt worden, berichtete die staatliche Nachrichtenagentur Anadolu am Montag unter Berufung auf den Provinzgouverneur Ali Yerlikaya. Es habe sich um einen Übungsflug gehandelt. Anwohner kamen nach ersten Erkenntnissen nicht zu Schaden.

Der Helikopter stürzte im Viertel Sancaktepe auf der asiatischen Seite der Stadt auf eine Straße zwischen mehrstöckige Gebäude. Auf Bildern war das fast vollständig zerstörte Wrack zu sehen. Helfer eilten zur Absturzstelle. Die Unfallursache war zunächst unklar.

In den sozialen Netzwerken wurden Bilder von der Unfallstelle verbreitet:

Bereits im März 2017 war über Istanbul ein Helikopter abgestürzt. Sieben Menschen starben, darunter vier Russen. Der Hubschrauber war im Nebel gegen einen Fernsehturm geflogen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen