Prinz Ernst August von Hannover zum Streit um die Marienburg : "Mein Vater will das Schloss in Wirklichkeit gar nicht zurück"

Avatar_shz von 04. März 2019, 05:15 Uhr

shz+ Logo
Ernst August von Hannover jr. Foto: Holger Hollemann/dpa
Ernst August von Hannover jr. Foto: Holger Hollemann/dpa

Ein Streit im Adelshaus der Welfen beschäftigt seit Monaten Niedersachsens Landespolitik: Erbprinz Ernst August von Hannover will die Marienburg an das Land verkaufen, sein Vater versucht das zu verhindern. Im Interview mit unserer Redaktion gibt sich der Erbprinz zuversichtlich, dass es bald eine Lösung gibt.

Pattensen | Prinz Ernst August, der im November verkündete Kauf Ihrer Marienburg an das Land liegt weiter auf Eis. Warum sollte Niedersachsen das Schloss kaufen? Die Marienburg ist ein Kulturdenkmal von nationaler Bedeutung und wichtiger Teil des niedersächsischen Kulturerbes. Sie zieht jährlich hunderttausende Besucher an und ist ein Wirtschaftsfaktor für die...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen