Deutlicher Anstieg : „Massenphänomen“: Immer mehr Senioren von Altersarmut bedroht

Avatar_shz von 30. September 2020, 21:43 Uhr

shz+ Logo
Immer mehr Menschen ab 64 Jahren droht ein Leben in Armut. (Symbolbild)
Immer mehr Menschen ab 64 Jahren droht ein Leben in Armut. (Symbolbild)

Immer mehr Senioren in Deutschland drohen in die Altersarmut zu rutschen. Ein höherer Mindestlohn wird gefordert.

Berlin | Senioren in Deutschland sind laut amtlicher Statistik zunehmend von Altersarmut bedroht. Nach Angaben des Statistischen Bundesamts vom Mittwoch erhöhte sich der Anteil der Menschen ab 64 Jahren, die gemessen am sogenannten Bundesmedian armutsgefährdet sind, in den vergangenen 15 Jahren um rund 4,7 Prozentpunkte auf nunmehr 15,7 Prozent. Maßgeblich für...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen