In der Nähe von Lüneburg : Mehr als 80 Menschen ohne Fahrschein im Zug – Polizeibeamte angegriffen

Avatar_shz von 11. September 2020, 07:23 Uhr

shz+ Logo
Mitarbeiter der Deutschen Bahn kontrollieren in einem Zug das Tragen von Mund-Nasen-Bedeckungen bei den Fahrgästen. (Symbolbild)
Mitarbeiter der Deutschen Bahn kontrollieren in einem Zug das Tragen von Mund-Nasen-Bedeckungen bei den Fahrgästen. (Symbolbild)

Die Bundespolizei stoppte einen Zug, da dort mehr als 80 Aktivisten einer Jugendbewegung ohne Ticket unterwegs waren.

Bardowick | Mehr als 80 Aktivisten einer kurdischen Jugendbewegung sind in einem Zug von Lüneburg Richtung Hamburg ohne Fahrschein Zug gefahren - und haben dann bei der Kontrolle die Zugbegleiterin massiv angepöbelt. Deswegen stoppte der Zug am Donnerstag im Bahnhof in Bardowick, wo die Bundespolizei mit mehr als 200 Beamten und unterstützt durch weitere Einsatzk...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen