Kuriose Verkehrskontrolle in Lüdenscheid : Mann gibt bei Polizeikontrolle Sperma statt Urinprobe ab

Avatar_shz von 18. Juni 2019, 20:57 Uhr

shz+ Logo
Bei der Abgabe der Urinprobe brauchte der Mann laut Polizei 'ungewöhnlich lange'.
Bei der Abgabe der Urinprobe brauchte der Mann laut Polizei "ungewöhnlich lange".

Die Aufforderung zu einer Urinprobe hat ein Mann bei einer Polizeikontrolle in Nordrhein-Westfalen wohl falsch verstanden.

Lüdenscheid | Die Polizei forderte den Fahrer eines Transporters zu einer Urinprobe auf, weil sie den Verdacht hegte, der Mann könnte unter Drogen stehen, berichtete ein Polizeisprecher am Dienstag. Der Mann sei einverstanden gewesen und mit einem Becher ungewöhnlich lange hinter einem Gebüsch verschwunden. Dann habe er beschämt den Becher mit dem unerwarteten I...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen