Lage in Deutschland und Europa : Nachwehen von "Sabine": Luchs in Gehege von Baum erschlagen

Dem Sturm fielen auch Tiere zum Opfer. Foto: dpa/Patrick Pleul
Dem Sturm fielen auch Tiere zum Opfer. Foto: dpa/Patrick Pleul

Orkantief "Sabine" hat seine Spuren in Deutschland hinterlassen. Alle aktuellen Entwicklungen im Liveticker.

Avatar_shz von
09. Februar 2020, 09:35 Uhr

Der Norden ist trotz des kräftigen Orkans "Sabine" bisher glimpflich davon gekommen, erwartet aber weitere Sturmfluten an den Küsten und in Hamburg.

Das Wichtigste in Kürze:

  • Für die meisten Regionen rief der Deutsche Wetterdienst (DWD) die zweithöchste Unwetterwarnstufe aus, für manche Gegenden in Baden-Württemberg und Bayern sogar die höchste.
  • Das Orkantief "Sabine" hat vor allem den Bahn- und Luftverkehr in Deutschland schwer getroffen. Die Deutsche Bahn ließ ihren Fernverkehr am Montag wieder anrollen, nachdem die Züge seit Sonntag bundesweit sicherheitshalber gestoppt worden waren.
  • Vor großen Problemen standen Eltern von Schul- und Kindergartenkindern: Etliche Städte ließen den Unterricht an ihren Schulen ausfallen – darunter die Großstädte Köln, Düsseldorf, Dortmund und Bremen. Auch Teile von Bayern, Hessen, Niedersachsen und Baden-Württemberg waren betroffen. Alle aktuellen Entwicklungen im Liveticker.

Hilfreiche Links zum Sturm "Sabine":


zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen