Landrat stinksauer : Wanderer sorgen für Corona-Ausbruch: „Das grenzt an Selbstherrlichkeit“

Avatar_shz von 04. Februar 2021, 21:48 Uhr

shz+ Logo
Wanderer sorgen für Corona-Ausbruch im beschaulichen Mühlheim an der Donau.
Wanderer sorgen für Corona-Ausbruch im beschaulichen Mühlheim an der Donau.

14 Menschen aus zehn Haushalten im Südwesten treffen sich zum Wandern und zur Hütten-Gaudi. Das sorgt für Wut.

Mühlheim an der Donau | 14 Menschen aus zehn Haushalten treffen sich mitten im Corona-Lockdown zum Wandern im Schnee und sitzen anschließend gemütlich beisammen in einer Hütte. Mindestens einer der Teilnehmer muss mit dem Coronavirus infiziert gewesen sein, denn nach dem verbotenen Ausflug vom 16. Januar kommt es zu einem größeren Corona-Ausbruch im beschaulichen Mühlheim an...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen