Antrag auf vorzeitige Haftentlassung : Verdächtiger im Fall Maddie – Kiel sieht sich weiter nicht zuständig

Avatar_shz von 17. August 2020, 18:08 Uhr

shz+ Logo
Der in Kiel einsitzende Strafgefangene will vorzeitig freikommen. (Symbolbild)
Der in Kiel einsitzende Strafgefangene will vorzeitig freikommen. (Symbolbild)

Das Kieler Landgericht teilte mit, es vertrete die Auffassung, dass die Entscheidung in Braunschweig fallen müsse.

Kiel/Braunschweig | Nach einem Hin und Her sieht sich das Landgericht Kiel erneut nicht zuständig für einen Antrag auf vorzeitige Haftentlassung des Verdächtigen im Fall Maddie. Auch für den neuen Antrag des 43-Jährigen sei die Strafvollstreckungskammer der Auffassung, örtlich nicht verantwortlich zu sein, teilte die Justizbehörde am Montag mit. Der Mann sitzt derzeit in...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen