Ungewöhnlicher Fall in Kanada : Frau wird angeschossen – Kugel bleibt im Brustimplantat stecken

Avatar_shz von 22. April 2020, 17:46 Uhr

shz+ Logo
Ein solches Silikon-Brustimplantat rettete offenbar einer Frau das Leben. (Symbolbild)
Ein solches Silikon-Brustimplantat rettete offenbar einer Frau das Leben. (Symbolbild)

Einer Frau in Kanada wird in die Brust geschossen. Sie überlebt, offenbar weil sie sich ihre Brüste vergrößern ließ.

Toronto | Ein Brustimplantat hat eine Frau in Kanada vermutlich vor einem tödlichen Schuss bewahrt: Das Silikonkissen lenkte die Kugel ab und schützte so das Herz der 30-Jährigen und andere lebenswichtige Organe, wie der Chirurg Giancarlo McEvenue dem US-Sender C...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen